Kinderhospiz SONNENMOND

Öffentlichkeitsarbeit

Interview mit Grünberger Sabine (Geschäftsführung MOKI-Kärnten)

Foto Sabine Grünberger


Grünberger Sabine, BA
Gesundheits- und Pflegemanagement                                                                                                                                                                                                                                                 DKKS/DGKS                                                                                                                                                                                                                                                                                     Palliative Care
Geschäftsführerin MOKI-Kärnten Mobile KInderkrankenpflege

 
„Die Vision eines stationären Kinderhospizes entstand über mehrere Jahre, geprägt durch Erfahrungen und Begegnungen in meiner mehrjährigen Arbeit als Kinderkrankenschwester in der Intensivstation und der Onkologie des Wiener Kinderkrankenhauses St. Anna und in der Mobilen Kinderkrankenpflege von MOKI-Kärnten. Die Versorgung eines schwerstkranken Kindes fordert seine Familie häufig bis über ihre Grenzen. Gespräche mit Eltern schwerkranker Kinder und Jugendlicher stärkten mich in der Idee, ein Haus zu bauen, in dem die ganze Familie die Möglichkeit einer „Auszeit“ im Sinne von Kraft tanken erhält.

Auf meinem Weg begegnen mir immer wieder Menschen, die meine Vision teilen. Eine davon ist Doris H. Müller, die seit Juli 2008 als Projektleiterin unseres Projekts ‚Kinderhospiz SONNENMOND’ dazu beiträgt, aus der Vision ein Haus des Lebens entstehen zu lassen.“
« zurück  .  Seitenanfang
last index update 13.12.2017
Forum Newsletteranmeldung Aktuelles